Die Geschichte des "Thüringer Hofes"

Der Thüringer Hof wurde das erste mal 1855 nachweislich erwähnt.

 

Von der Ersterwähnung bis heute war er scheinbar immer ein Gasthof!

 

Wobei es auch Quellen gibt die besagen das es den Thüringer Hof bereits 1780 gab und er erst als Kutscherkneipe und dannach als Weinstube genutzt wurde. Dies ist allerdings sehr ungewöhnlich, da es in Friedrichroda bereits seit des 30 – jährigen Krieges eine Lizenz zum Bierbrauen gab, und dies auch weitläufig getrunken wurde.

 

Diese erkenntnis spricht dafür das der Thüringer Hof ein besonderer Gasthof ist .

 

 

 

 

 

Gehen wir also von der Ersterwähnung 1855 aus, scheint es bereits immer ein Gasthof gewesen zu sein.

 

Wer der erste Besitzer war, ist allerdings leider nicht bekannt .

 

Nach dem 1. Weltkrieg wurde der Thüringer Hof von Fritz Seidel geführt.

 

Dessen Sohn Hans Seidel übernahm den Thüringer Hof ca. nach dem 2. Weltkrieg

 

Auch nach Hans Seidel wechselte er noch die Besitzer, bis er letztlich 2002 von mir Volker Kolm Gekauft und übernommen wurde.

 

 

 

 

 

Aufgrund seines hohen alters besitzt der Thüringer Hof zusätzlich den Namen Traditionsgaststätte !

 

 

 

 

 

Allein die bereits über Jahrhunderte andauernde Geschichte meines Gasthofes macht es mir täglich zur neuen Herausforderung Ihn nach besten Wissen und Gewissen weiter zu führen !







Hier finden Sie uns

Pension und Gasthof Thüringer Hof

Bahnhofstr. 20

99894 Friedrichroda

 

Kontakt und Reservierung

Rufen Sie uns gerne an unter

 

+49 3623/304365

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Pension und Gasthof Thüringer Hof